Liebe und Eifersucht, das waren schon immer gute Zutaten für eine Operette. Auch Paul Abraham, der große und so schnell vergessene jüdische Komponist, bediente sich dieser Ingredienzien für seine Operette „Ball im Savoy“, welche am 23. Dezember 1932 in Berlin
uraufgeführt wurde. Die hervorragenden Solistinnen und Solisten vermochten das Publikum zu begeistern. Ein wiederum schöner und kurzweiliger Theaterabend.